#

Befindlichkeiten | 2010/2012

Bei dem Skulpturenprojekt Befindlichkeiten (Tonköpfe) hat Dirk Becker über Monate seinen momentanen Gemütszustand befragt, sodass eine Art ungewöhnliches Tagebuch entstanden ist. Parallel zu den Tonköpfen hat Dirk Becker Tonmasken angefertigt.

Die Tonskulpturen und Tonmasken haben keinen Anspruch an physiognomische Genauigkeit von Selbstportportraits, vielmehr bilden die Ähnlichkeiten der Gesichtszüge die Grundlage, auf der der Betrachter die Veränderungen ein und desselben Gesichts ablesen kann.